BDS Berlin lädt ein zum workshop

BDS Berlin lädt im Rahmen der Israeli Apartheid Week zu einem workshop ein, denn
B(oycott), D(ivestment),S(anctions) ist cool!

 

Der Workshop findet am Sonntag, 6. März 2016 von 15 bis 18 Uhr
im Theater X, Wiclefstr. 32 (Erdgeschoss) in 10551 Berlin statt.

English follows German

Die äußerst erfolgreiche Kampagne für die Rechte der Palästinenser_innen wird wohl deshalb immer heftiger angegriffen. Sie ist komplexer und intelligenter als eine individuelle Kauf-ich-nicht-Strategie.

BDS ist in einer bestimmten Phase des palästinensischen Kampfes gegen Besatzung, Ungleichheit, Vertreibung und Enteignung von der palästinensischen Zivilgesellschaft entwickelt worden und wird laufend weiter entwickelt, sowohl was Kampagnenschwerpunkte, als auch deren Begründung und die jeweils vor Ort für sinnvoll empfundenen Argumente und Aktionsformen angeht, um eine breite Öffentlichkeit zu erreichen.

Beim Workshop möchten wir, je nach Interessen der Teilnehmenden,:

  • über die Hintergründe zur internationalen BDS-Kampagne informieren
  • uns BDS Aktivitäten in anderen Ländern ansehen
  • eigene Aktionsformen überlegen, planen, proben (Straße/Uni, Internet, Printmedien…)
  • darüber reden, wie der zunehmenden Kriminalisierung und der pöbelnden Antideutschen zu begegnen ist
  • mit euch ins Gespräch kommen über weitere Ideen, Möglichkeiten und Aktionen

Wir können uns außerdem darüber austauschen, wie der zunehmenden Kriminalisierung der Kampagne (z.B. in Frankreich) zu begegnen ist. Je nach Zusammensetzung und Interessen der Teilnehmenden können wir uns darüber hinaus austauschen, ob/wie man von BDS für andere Zusammenhänge lernen kann – so wie BDS von der Anti-Apartheid-Bewegung gelernt hat.

Der Workshop findet am Sonntag, 6. März 2016 von 15 bis 18 Uhr
im Theater X, Wiclefstr. 32 (Erdgeschoss) in 10551 Berlin statt.

Wir bitten um eine finanzielle Beteiligung von 3 Euro.

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen kreativen und lebendigen Nachmittag!

BDS Berlin

Kontakt:
kontakt@bdsberlin.org

Facebook Logo

***


BDS Berlin invites to a workshop in the context of the Israeli Apartheid Week, because
B(oycott), D(ivestment), S(anctions) is cool!

 

Boycott, Divestment, Sanctions is a more and more successful international campaign for Palestinian rights. Probably it’s because of its efficiency that in recent years an ever more fierce counter-campaign is being lauched against BDS.

BDS is much more complex and intelligent than just saying, I don’t buy this or that.

The campaign was initiated by the Palestinian civil society in a certain phase of the Palestinan struggle against inequality, occupation, expropriation, and for the right of return.

It is being further developed and refined continuously as far as campaign targets are concerned or the choice of activities that may be most efficient in different parts of the world, so that an ever broader public gets involved. This is what we are going to exchange about in the workshop.

We will also see clips of BDS activities in other parts of the world and learn from them.

We will discuss ways to deal with the toughening of the counter-campaign, and depending on participants’ wishes, we might also exchange about if and how other movements can learn from BDS – just as BDS learnt from the Anti-Apartheid Movement.

The workshop will take place on Sunday, March 6, 3 pm – 6 pm at Theater X, Wiclefstr 32 in 10551 Berlin

We kindly ask for a contribution of 3 Euros.

We are looking forward to a creative and vivid afternoon!

BDS Berlin

contact:
kontakt@bdsberlin.org

Facebook Logo

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
606