Appell an Santana: Bitte sag dein Konzert in Tel Aviv ab.

Spontane Demo in Stuttgart zum Konzert von Carlos Santana, Treffen um 16:30 Uhr vor dem Bucchaus Wittwer.

Demo von 17:00 bis 19:00 Uhr genehmigt.

 

 

Aktion des Palästinakomitee zum Carlos-Santana-Konzert auf dem Stuttgarter Schlossplatz am Samstag, 16. Juli 2016:

Die PACBI-Bewegung (Palestinian Campaign for the Academic and Cultural Boycott of Israel) führt seit einigen Monaten eine Diskussion mit dem weltbekannten Musikers wegen seines geplanten Konzerts in Tel Aviv am 30. Juli 2016 (siehe deutsche Übersetzung des Aufrufs von PACBI). Carlos Santana reagiert mit einer Veröffentlichung auf Facebook, in der er betont, dass seine Milagro-Stiftung für arme und unterdrückte Kinder seit 2003 die Hand in Hand Schulen in Jerusalem unterstützt, in denen junge PalästinenserInnen und jüdische IsraelInnen gemeinsam unterrichtet werden: Eine Reaktion, die gerade angesichts der von Apartheid und Repression, die in Israel immer stärker sichtbar wird, überhaupt nicht überzeugt. Ständig werden Häuser und ganze Dörfer in der Westbank und im Negev zerstört, was besonders Kinder traumatisiert, Hunderte von Kindern wurden im Gazakrieg 2014 von der israelischen Armee getötet. Wer an der Aufklärung und dem Nachweis der Kriegsverbrechen arbeitet, wie die NGOs Betselem oder Breaking the Silence, den trifft die Repression des israelischen Staates.

Aktivisten des Palästinakomitee Stuttgart und FreundInnen haben daher in einer Aktion am Samstag, 16. Juli 2016, am Eingang zum Stuttgarter Carlos-Santana Konzert mit Besuchern und Fans diskutiert. Die Reaktionen waren häufig sehr verständnisvoll und positiv. Wir hoffen auf eine weitere lebhafte Diskussion zum Beispiel auf der Facebook-Seite von Carlos Santana.

https://senderfreiespalaestina.de/index.php


Sehr geehrter Carlos Santana,

Besetztes Jerusalem, 12. April 2016

Die Palästinensische Kampagne für den Akademischen und Kulturellen Boykott gegen Israel (PACBI / Palestinian Campaign for the Academic and Cultural Boycott of Israel) ruft Sie auf, Ihr für den 30. Juli 2016 geplantes Konzert in Tel Aviv abzusagen. Wir bitten Sie, unsere Boykottgrundsätzelinie anzuerkennen und sich den hunderten Künstlern aus der
ganzen Welt anzuschließen, die sich weigern in Israel aufzutreten, solange das Land Palästinensern unter Missachtung internationaler rechtlicher Vorgaben ihre Menschenrechte verwehrt. [1] (…)

LINK zur Unterzeichnung der Petition über Jewish Voice for Peace:
Santana: Don’t Endorse Occupation!

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
650