Talking to Farid Esack, BDS South Africa

Farid Esack, chairperson board BDS South Africa, invited to a meeting by BDS Berlin on December 14th 2016, talking about BDS and anti-Semitism and Israel and Apartheid South Africa – How Valid are the Comparisons.

Farid Esack (BDS South Africa)

Nach seinem Aufenthalt in Hamburg / Deutschland wurde Farid Esack von einigen Politiker*innen und der israelischen Botschaft in Berlin politisch angegriffen und diffamiert. In zahlreichen Zeitungen wurden diese Anschuldigungen aufgegriffen und unhinterfragt widergegeben, ohne den Beschuldigten eine Möglichkeit für eine Stellungnahme zu geben.

Daraufhin hat Farid Esack in den folgenden beiden Texten zu den Vorwürfen Stellung bezogen (deutsch/englisch):

1. Stellungnahme von Farid Esack – Antisemitismus und der Kampf der Palästinenser um Gerechtigkeit

2. Stellungnahme von Farid Esack – Über einen Islamischen Staat, das Existenzrecht Israels, Terrorismus und Gewalt

  1. Farid Esack (BDS South Africa) Statement on Allegations of Anti-Semitism concerning his talks about BDS in Germany
  2. Professor Farid Esack – On an Islamic State, Israel’s Right to Exist, Terrorism and Violence
This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
618