Unterstützung für die Rechte der Palästinenser*innen erzielt großen Erfolg bei der Weltmeisterschaft der Männer!

20. Dezember 2022

Die massive Unterstützung für Palästina und das Schwenken der palästinensischen Flagge bei der Fußballweltmeisterschaft der Männer gehörten zu den großen Erfolgen bei dieser WM.

Der spontane Ausbruch zwang sogar die westlichen Mainstream-Medien, endlich die Wahrheit zu berichten. Die Normalisierungsabkommen zwischen Apartheid-Israel und arabischen Diktaturen können nicht darüber hinwegtäuschen, dass die arabischen Völker israelischen Siedlerkolonialismus und Apartheid mit überwältigender Mehrheit ablehnen und die palästinensische Befreiung leidenschaftlich unterstützen.

Wie einige Beobachter*innen feststellten, war Palästina die “33. Mannschaft” bei der Fußballweltmeisterschaft der Männer und eine der am meisten gefeierten.

Außerhalb der Stadien, auf den Tribünen und sogar auf dem Spielfeld schossen die Fans ein #Goal4Palestine und prangerten die Beteiligung der FIFA und von PUMA an der israelischen Apartheid an.

In der gesamten arabischen Region und weit darüber hinaus war die Botschaft an den Westen klar: Beendet eure koloniale Heuchelei und eure schändliche Unterstützung der israelischen Apartheid.

Gerechtigkeit für die Palästinenser*innen bleibt ein Lackmustest für echtes, konsequentes Bekenntnis zu Menschenrechtsprinzipien.

Während Argentinien, das sich richtigerweise von zwei in Apartheid-Israel geplanten Freundschaftsspielen zurückgezogen hat, den Pokal mit nach Hause nehmen wird, teilten sich die Anti-Apartheid- und die Bewegung für die Rechte der Palästinenser*innen einen Platz auf dem WM-Podium.

Support for Palestinian Rights Wins Big at the Men’s World Cup
Übersetzung Redaktion BDS-Kampagne.de

Nachfolgend findet ihr eine Auswahl von Tweets und Posts während der Fußballweltmeisterschaft der Männer: